Versicherungsfall

A B D E F G H K L M N P R S T U V Z

Ein Versicherungsfall liegt vor, wenn ein über die Police versichertes und definiertes Ereignis eintritt und die Assekuranz verpflichtet ist, eine Leistung zu erbringen. Daher wird der Versicherungsfall auch als Leistungsfall bezeichnet. Sprich: Der Kunde hat Anspruch darauf, dass eine vertraglich geregelte Leistung durch die Versicherung erbracht wird.

Welche Ereignisse einen Versicherungsfall darstellen, richtet sich nach den genauen Vertragsbedingungen. Bei Kapitallebensversicherungen ist es zum Beispiel der Tod der versicherten Person oder der Ablauf des Vertrages. Wurde die Lebens- mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung kombiniert, liegt der Versicherungsfall auch dann vor, wenn der Kunde berufsunfähig wird.

Verkauf oder Beleihung als Alternative zur Kündigung

Welche Vorteile der Verkauf oder die Beleihung einer Lebens- oder Rentenversicherung gegenüber deren Kündigung haben und welche Anbieter hier die besten Konditionen haben, zeigen unsere Vergleiche auf den folgenden Seiten: